SITEMAP | IMPRESSUM

Bauen-Heimwerken.de - Das Fertighaus

Artikel vom 19.11.2009 aus der Rubrik Haus & Wohnen

Das Fertighaus

Auch in der heutigen Zeit möchten die Menschen immer noch in den eigenen vier Wänden leben und wohnen. Dieses lässt sich durch ein Fertighaus sehr schnell verwirklichen. Denn man muss heute nicht mehr massiv bauen, wie es noch vor einigen Jahren der Fall war. Ein Fertighaus ist nämlich eine sehr gute Alternative zu einem massiv gebauten Haus. Egal ob es sich dabei um das Aussehen oder die Dämmung und Isolierung eines Fertighauses handelt, sie sind genauso gut, wenn nicht sogar besser, als die bei einem massiv gebauten Haus.

Eine Zeitlang hatten die Fertighäuser den Ruf Häuser von der Stange zu sein und nicht individuell auf den Einzelnen zugeschnitten. Auch das hat sich mittlerweile geändert. Bei einem Fertighaus hat man als Bauherr die Möglichkeit das Haus genauso zu planen, wie es bei einem Massivhaus auch der Fall wäre. Man kann Räume und Wünsche des Bauherren berücksichtigen und das Haus so planen, wie es den eigenen Wunschvorstellungen entspricht. Man ist hier nicht mehr an Muster oder Katalogvorgaben gebunden, sondern kann jeden Raum von der Größe so planen, wie man ihn gerne hätte. Ebenso ist es kein Problem bei einem Fertighaus auf unterschiedlichste Heizvarianten zuzugreifen oder diese zu nutzen.

Wenn man sich im Vorfeld darüber im Klaren ist, was man als Bauherr wünscht, so kann man auch alle diese Wünsche mit einem Fertighaus in Erfüllung gehen lassen. Und natürlich ist es ein großer Vorteil bei einem Fertighaus, dass man eine viel schnellere Bauzeit hat, als bei einem massiv gebauten Haus. Man kann viel schneller einziehen. Trotzdem ist es eine Tatsache, dass ein Bauherr auch bares Geld sparen kann, wenn er massiv baut. Die Frage ist nur, ob man die Zeit dafür hat.

Wenn man alle Angebote von den unterschiedlichen Unternehmen selbst einholen kann und sogar noch diverse Vergleichsangebote und so den günstigsten Anbieter herausfiltern kann, ist das gut. Im Internet gibt es viele Anbieter dafür. Zum Beispiel können Sie das perfekte Fertighaus finden auf Fertighaus-in.de. Auch wenn man viele Dinge in Eigenleistung einbringen kann. Denn das sind Dinge beim Bau eines Hauses, die einem Bauherrn viel Geld sparen lassen. Aber man sollte wirklich genau prüfen, ob man Zeit dafür hat und auch die erforderlichen Eigenleistungen erbringen kann.

Aber auch beim Fertighaus hat man die Möglichkeit noch Eigenleistung mit einzubringen. In der Hauptsache geschieht dies beim Innenausbau. Man kann natürlich auch alles komplett fertig machen lassen. Dies bezeichnet man dann als schlüsselfertiges Bauen und man kann sofort einziehen. Vom Kostenfaktor her ist ein Fertighaus auf jeden Fall besser zu planen, als ein massiv gebautes Haus. Denn diese Baukosten beziehen sich auf viele Erfahrungswerte und sind in der Regel Festpreise, an welchen nichts mehr geändert wird. So kann hier kein unnötiges Risiko für eine Bank entstehen und man kann den monatlichen Abtrag im Vorfeld schon genau festlegen, was bei einer eventuellen Nachfinanzierung beim massiv gebauten Haus nicht möglich ist. Mit einem Fertighaus hat man auf jeden Fall ein Haus für die Zukunft, wo der Traum der eigenen vier Wände wahr wird.

HAUS & WOHNEN
Kellerausbau - was gilt es zu beachten?

HAUS & WOHNEN
Haus kaufen oder Miete zahlen?

HAUS & WOHNEN
Versicherungen für Haus und Wohnung

BAUEN & RENOVIEREN
Bauen mit Naturstein

BAUEN & RENOVIEREN
Bodenbeläge im Vergleich: Laminat, Parkett, PVC und Teppich

ELEKTRIK & KLIMA
Tipps zum Energiesparen

ELEKTRIK & KLIMA
Brandschutz in Haus und Wohnung

BAD & SANITäR
Planung eines barrierefreien Badezimmers

BAUEN & RENOVIEREN
Farbe oder Tapete?

BAD & SANITäR
Trinkwasser aus der Leitung - Gesund oder schädlich?

BAUEN & RENOVIEREN
Techniken zur Wandgestaltung

BAUEN & RENOVIEREN
Reinigung und Pflege von Teppichböden

GARTEN & AUßENANLAGEN
Rasenpflege

Zum Seitenanfang NACH OBEN   Zurück zur vorherigen Seite ZURÜCK

© 2004-2014 Bauen-Heimwerken.de

Alle Texte auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine anderweitige Veröffentlichung dieser Texte, auch nur auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig.